Start Unsere Schule Schulleben Eltern                                      
                                                 
   
  Pädagogisches Konzept Geschichte Team Einrichtungen                                        
                                                 

 

Auf dem Schulhof gibt es verschiedene Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten mit Rückzugsmöglichkeiten:

  • Ein Klettergerüst

  • Eine Turnstange

  • Einen großen und einen kleinen Sandkasten

  • Einen Hügel mit Rutsche, durch den eine Betonröhre führt

  • Sitzmöglichkeiten mit Tischen Ø  Eine Tischtennisplatte

  • Ein Surprisekorb

  • Eingezeichnete Hüpfspielfelder

  • Materialien zum Bauen

  • Hecken und Sträucher

  • Ein Schachspielfeld mit großen Schachfiguren

  • Eine Spielgerätehütte für Sandspielzeug, Springseile, Kreiden, Stelzen etc. die beim Hofdienst ausgeliehen werden können. Dieser Dienst wird durch jeweils zwei Schülerinnen oder Schüler der vierten Klasse selbstständig durchgeführt.

Gemeinsam mit dem Elternverein wird kontinuierlich darüber nachgedacht, den Schulhof weiterzuentwickeln, damit die Kinder noch mehr Beschäftigungs- und Bewegungsmöglichkeiten erhalten. 2014 kam ein neuer Soccer-Platz dazu (ca. 20.000 EUR aus Eigenleistungen und Spenden, koordiniert von Bürgermeister und Elternverein). Dieser Platz hat sich als sehr hilfreich beim Zusammenwachsen der beiden Schulen erwiesen und die Integration der ausländischen Kinder sehr gefördert. Fußball ist international und braucht keine Sprache.

 

Der Schulhof ist umzäunt und am Eingang mit einem Tor versehen. Nach Schulschluss steht der Schulhof als öffentlicher Spielplatz zur Verfügung, was bedeutet, dass es immer wieder Zerstörungen von Geräten und Material kommt, was bei der Planung einer Umgestaltung berücksichtigt werden muss. An das Schulgrundstück angrenzend befindet sich der Kindergarten mit Zugang über den Schulhof. Die Zufahrt zum Schulgelände endet auf einem Feldweg. Trotzdem gibt es viel Anliegerverkehr, weil die Schule direkt zwischen einer neu errichteten Sporthalle, dem Sportplatz und dem Feuerwehrgerätehaus liegt und der zweite Eingang der Schule über einen großen Parkplatz zu erreichen ist. Der Haupteingang ist über den Schulhof zu erreichen. Auf dem Parkplatz befinden sich außerdem Altglascontainer und Altpapiersammler.

 

Das Schulgebäude ist ebenerdig und wurde in den letzten 80 Jahren mehrmals erweitert. Im ursprünglichen alten Gebäudeteil befinden sich die Klassenräume der Klassen 1 und 2, die Küche mit Erste-Hilfe-Bereich, ein Abstellraum, die Toiletten für die Erst- und Zweitklässler und das WC für die Lehrkräfte. Im mittleren Gebäudeteil befindet sich das Lehrerzimmer und das gemeinsame Büro für Schulleiterin und Sekretärin, in einem weiteren Anbau findet man einen weiteren Klassenraum für die Klasse 1b, den Lehrmittelraum und den Ganztagsbereich. Der Klassenraum der Klasse 1b muss nachmittags leider für die Hausaufgabenbetreuung genutzt werden. Dies ist durch die fünf Klassen gegeben. Grundsätzlich steigt die Anzahl der Kinder, die am Ganztag teilnehmen an, sodass die räumliche Situation immer schwieriger wird, denn im Ganztagsbereich wird dringend ein weiterer Raum benötigt. Über einen kleinen Hof erreicht man den Neubau der Schule, von dem aus man direkt in die Sporthalle kommt. Hierfür befinden sich zwei Klassenräume der Klassen 3 und 4, die Bücherei, die auch als Gruppenraum genutzt werden kann, ein Abstellraum und die Sanitäranlagen, die auch vom Sportverein genutzt werden. Die Schule ist gut ausgestattet mit Lehr- und Lernmaterialien, Overhead-Projektoren in jedem Klassenraum (teilweise mit Projektionsflächen), Radio- CD-Player und PCs in jeder Klasse, neuer Musikverstärkeranlage, Keyboard, Gitarre und Orff-Instrumenten.

 

Ein Raum, den man nur als Sanitätsraum nutzen könnte, fehlt (Küche ist keine optimale Lösung). Die Kombinierung von Klassenraum und Ganztagsraum ist ebenfalls nicht optimal. Über eine effektivere Gestaltung wird nachgedacht und geplant. Grundsätzlich sind die räumlichen Möglichkeiten begrenzt, auch für Spielmöglichkeiten der Kinder während der Regenpausen, da es in der GS Flegessen keine Aula oder Pausenhalle gibt. Große Veranstaltungen finden in der Sporthalle statt.   Pausenregelung An unserer Schule ist es normal, dass sich während der großen Pause Schülerinnen und Schüler nicht nur auf dem Schulhof, sondern auch im Gebäude aufhalten. Kleine Gruppen dürfen am Tischkicker Fußball spielen oder die Bücherei besuchen. In der Bücherei können ganz normal Bücher ausgeliehen werden Die Kinder dürfen sie aber auch für eine ruhige Pause nutzen, indem sie dort lesen oder ruhige Mal- und Schreibspiele durchführen. Dies wird sehr gerne angenommen. Die Betreuung und die Ausleihe wird täglich in der ersten großen Pause von 10.00 Uhr bis 10.20 Uhr von Eltern übernommen, die sich dafür selbst organisieren. Wenn Probleme auftreten, werden diese in gemeinsamen Besprechungen zwischen Eltern und Kollegium geklärt und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Auch Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs werden von den Eltern in der Bücherei „angelernt“, damit sie im Notfall ebenfalls die Ausleihe übernehmen können. Auf dem nicht sehr großen Schulhof sollen die Kinder möglichst viele Spielmöglichkeiten haben, damit wenig Konflikte entstehen können. Der Soccerplatz trägt hier sehr zur Gewaltprävention bei. Durch die Pausenregelung kommt es selten zu großem Gedränge auf dem Schulhof.  ung.

 

Der Kindergarten liegt direkt neben der Grundschule im selben Gebäude, und es findet ein regelmäßiger Austausch statt. So gibt es z.B. einen Kooperationsvertrag und ein Konzept zur eng verzahnten Sprachförderung. In Kooperation mit der evangelischen Kirche werden Feste wie Einschulung oder Erntedank in regelmäßigen Wiederholungen gefeiert. Die Eltern sowie andere engagierte BewohnerInnen im Dorf stehen in engem Kontakt zur Grundschule und sichern durch ihr ehrenamtliches Engagement eine Vielfalt an zusätzlichen Aktivitäten und Angeboten (z.B. Schulbücherei, Lesepaten, Schulfeiern, Seniorenheim-Besuche, Schach-AG, Trommel-AG, etc.). Außerdem werden Veranstaltungen und Projekte gemeinsam mit den verschiedenen Ortsvereinen ausgerichtet, zum Beispiel der Weihnachtsbasar oder das Mehr-Generationen-Film-Projekt. Durch die Nähe des Waldes wird auch dieser immer wieder für verschiedene Lerneinheiten genutzt.

 

     
               
   

Verlässliche Grundschule Flegessen
Gülichstraße 1
31848 Bad Münder OT Flegessen

 

05042-53060 
gs-flegessen@t-online.de
Rektorin: Natali Friesen

 

Impressum / Rechtliche Hinweis